Kunstausstellung: BRUNO MÜLLER-MEYER

Bruno Müller-Meyer (*1952, Luzern) trat 1974-5 eine Weltreise als Porträtmaler an. Nach seiner Rückkehr studierte er sowohl an der École des Beaux Arts in Genf Malerei als auch an der Universität Zürich Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte. Zwischen 1995 und 1999 arbeitete der Maler als Dozent für Philosophie und Kunsttheorie an der HGK Luzern. Bruno Müller-Meyer ist ferner Mitbegründer der Kunsthalle Luzern.

Die Arbeiten des Künstlers spiegeln augenscheinlich dessen grosse Passion für die atemberaubende Landschaft seines Heimatlandes wider. In erster Linie widmet sich Bruno Müller-Meyer dem Vierwaldstättersee und dem Alpenpanorama rund um Luzern. 

In Zusammenarbeit mit AB43 CONTEMPORARY. Mehr Informationen finden Sie hier.

KINO-DINNER - DIE GÖTTLICHE ORDNUNG

"Die göttliche Ordnung" der Film rund um das Frauenstimmrecht. Am Sonntag, 22. Oktober 2017 ist Filmstart. Vor dem Film laden wir Sie wie gewohnt zu einem Apéro ein. Anschliessend an die Filmvorführung im hauseigenen Kino, geniessen Sie ein 3-Gang Abendessen im Restaurant.

Der Film

In der Schweiz begehrten die Frauen erst spät gegen die männliche Polit-Vormundschaft auf. 1971 forderten sie das Frauenstimmrecht ein. Petra Volpe hat das historische Thema in einen beherzten Spielfilm verpackt – stimmig, engagiert, aber alles andere denn bierernst. "Die göttliche Ordnung" wird nachhaltig erschüttert, Frauen triumphieren.

Sprache: Dialekt (deutsche Untertitel) Spieldauer: 97 min

Spieldaten und Reservation

Sämtliche Spieldaten finden Sie hier. Für Buchungen kontaktieren Sie uns: 
E-Mail oder Tel + 41 41 618 32 00.